Code+Design FeMales Camp 2018


Du magst die Gemeinschaft in einem bunten Camp? Abenteuerlust, strategisch neue Pfade erkunden und Erfindergeist liegen dir in den Genen? Und das am liebsten alles in der digitalen Welt? Alleine macht das nicht so viel Spaß und du suchst gleichgesinnte Jungs und Mädels zu einem spaßigen Hackathon? Dann bist du richtig beim 1. FeMales Camp im STARTPLATZ Düsseldorf in Kooperation mit der Code+Design Initiative und dem Female Innovation Hub. Wir wollen eine bunte Mischung und vor allem Mädels sowie jungen Frauen die Chance geben, an spannenden Hard- und Softwareprojekten zu arbeiten. Unter der Anleitung von professionellen Coaches, neue Technologien kennenzulernen und deine Fähigkeiten weiterzuentwickeln.


Auf einen Blick


Inhalt: 3-Tage-Programmier-Camp für Anfänger und Fortgeschrittene + Berufsorientierung
Betreuung: Erfahrene Coaches im Bereich Web, App, Games
Veranstaltungsort: STARTPLATZ Düsseldorf, Speditionstraße 15a, 40221 Düsseldorf
Datum: Freitag, 16.03. bis Sonntag 18.03.2018
Uhrzeit: Jeweils 09:00 bis 21:00 Uhr
Unkostenbeitrag: 50€ (Versorgungsunkostenbeitrag für Vollverpflegung)

Warum FeMales Camp?

Insbesondere Mädchen und junge Frauen möchten wir mit diesem Format ermutigen, ihre Fähigkeiten in der digitalen Welt zu entdecken. Wir sind überzeugt, dass die Zukunft gemischten Teams gehört. Daher wollen wir heute Mädchen und Jungs sowie junge Frauen und Männer herzlich einladen, um die Zukunft gemeinsam zu gestalten.


Was passiert beim Camp?

Vom 16. bis 18. März 2018 führen wir zum ersten Mal Code+Design FeMale’s Camp durch. In Düsseldorf können Mädchen und Jungs sowie junge Frauen und Männer zwischen 15 und 25 drei intensive Tage lang an spannenden Hard- und Software-Projekten arbeiten und unter der Anleitung von professionellen Coaches neue Technologien kennenlernen und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Alle Interessierten zwischen 15 und 25 Jahren sind willkommen, für die Teilnahme ist keine Programmiererfahrung notwendig.

Das Camp findet im sog. Hackathon-Format statt. Die Teilnehmer stellen am ersten Tag ihre Projektideen vor, weitere interessierte Teilnehmer schließen sich einem Projekt ihrer Wahl an. Bis zur Abschlusspräsentation am letzten Tag werden in den einzelnen Gruppen Konzepte, Prototypen und teilweise auch fertige Produkte entwickelt. Die Coaches sind erfahrene Profis aus der Düsseldorfer Wirtschaft, die immer dort mit Rat und Tat zur Seite stehen, wo sie gebraucht werden.

In das Camp integriert ist ein Berufsorientierungsworkshop, der helfen soll, sich aus erster Hand über Berufsbilder und Ausbildungswege in der Digitalwirtschaft zu informieren.

Um allen die Teilnahme zu ermöglichen, wird das Camp von Sponsoren finanziert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden verpflegt und bekommen die notwendige Hardware gestellt – als Teilnahmegebühr wird lediglich ein kleiner Kostenbeitrag in Höhe von 50 Euro erhoben.